03.03.2017

Die Wissenschaftsstiftung Oberfranken als Drehscheibe für Kontakte zwischen Wissenschaft und Wirtschaft: Der Wissenschaftscampus E-Commerce in Burgkunstadt


Eine besondere, erfreuliche Überraschung hielt in diesem Jahr der Neujahrsempfang vom BaurVersand für Dr. Ekkehard Beck und Dr. Hans F. Trunzer vom Vorstand der Wissenschaftsstiftung Oberfranken bereit: Der Sprecher der Baur-Geschäftsführung, Herr Albert Klein, bedankte sich ausdrücklich dafür, dass aus der Wissenschaftsstiftung Oberfranken der Anstoß und die Vermittlung der wissenschaftlichen Kontakte für den Wissenschaftscampus E-Commerce Burgkunstadt gekommen sind.

Beck und Trunzer stellten die Kontakte zu der Fraunhofergruppe für Wirtschaftsinformatik an der Uni Bayreuth her. Dort wurde das Konzept für den Wissenschaftscampus E-Commerce von den Professoren Baier, Eymann und Fridgen in enger Kooperation mit BaurVersand erarbeitet; jetzt wird es umgesetzt. Und alle 4 wissenschaftlichen Hochschulen in Oberfranken können ihre Kompetenzen einbringen.

Außerdem ist das Projekt offen für andere Wirtschaftsunternehmen rund um den E-Commerce. „Der Campus vernetzt Wissenschaft und Praxis, bündelt Wissen und Kompetenzen zum Vorteil aller Partner“, sagt Albert Klein. Und Erhard Ströhl, Baur-Bereichsleiter für IT-Technologie, Bauen und Technik, erläutert: „Auf dieser Plattform entwickeln Fachleute aus Wissenschaft und Praxis gemeinsam innovative Lösungen im E-Commerce.“ Tagungen, Seminare und Workshops werden organisiert; es sollen „Kaufleute für E-Commerce“ ausgebildet werden und die „Recruitingplattform“ soll Kontakte zu den Hochschulen knüpfen und Brücken zum Nachwuchs bauen. Alles das stärkt den Wissenschaftsstandort Oberfranken und kann BaurVersand zu einem Quell für Innovationen im Bereich E-Commerce machen. Die Wissenschaftsstiftung Oberfranken hat sich als Drehscheibe für die Kontakte in die 4 Hochschulen in Oberfranken erwiesen.


Wissenschaft

Wirtschaft