von links nach rechts: Kanzlerin Frau Knott-Lutze, Hochschule Coburg, Kanzlerin Frau Dr. Steuer- Flieser, Universität Bamberg, Kanzler Dr. Zanner, Universität Bayreuth, Präsident Prof. Dr. Leible, Universität Bayreuth, Regierungspräsident Wilhelm Wenning, Präsident Trunk, IHK Oberfranken Bayreuth, Herr Heinz Greiffenberger, Unternehmer, Herr Rainer W. Markgraf, Bauunternehmer, Dr. Maier, Obmann Sparkassenbezirksverband Oberfranken, Herr Brehm, IHK für Oberfranken Bayreuth, Herr Schnabel, IHK zu Coburg, Dr. Trunzer, Stv. Vorsitzender Förderkreis Wissenschaftsstiftung Oberfranken, Dr. Beck, Vorsitzender Förderkreis Wissenschaftsstiftung Oberfranken, Herr Franz Brosch, vbw-Bezirksgroppe Oberfranken, Thomas Koller, HWK für Oberfranken, Präsident Zimmer, HWK für Oberfranken.

Universität Bamberg

Die Otto-Friedrich-Universität ist die jüngste und zugleich eine der ältesten Universitäten Bayerns und wurde als Academia Bambergensis im Jahr 1647 gegründet. An der Universität Bamberg steht der Mensch im Mittelpunkt: Die Wege in der historisch bedeutsamen Stadt, die seit 1993 zum UNESCO-Welterbe zählt, sind für die derzeit über 12.4000 Studierenden kurz und die Atmosphäre ist sehr persönlich. Gute Betreuung wird hier groß geschrieben. Das Studienangebot spiegelt das Fächerspektrum der vier Fakultäten Geistes- und Kulturwissenschaften, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Humanwissenschaften sowie Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik wider. Derzeit bietet die Otto-Friedrich-Universität Bamberg rund 30 Bachelor- und 50 Masterstudiengänge an, einige davon sind interdisziplinär und international ausgerichtet.

Dr. jur. Dagmar Steuer-Flieser und Prof. Dr. theol. Dr. phil. habil. Godehard Ruppert - Kanzlerin und Präsident

Kontakt

Otto-Friedrich-Universität Bamberg
Kapuzinerstraße 16
96047 Bamberg

Telefon: 0951 863-0
www.uni-bamberg.de

Wissenschaft

Wirtschaft